Klassische Homöopathie

Die Homöopathie ist eine bewährte Behandlungsmethode, die die Selbstheilungskräfte des Körpers anregt und somit eine aktive Hilfe zur Selbsthilfe des Körpers, der Psyche und des Geistes darstellt. In der Homöopathie wird nicht eine bestimmte Krankheit, sondern der Kranke in der Gesamtheit seines individuellen Beschwerdebildes, behandelt. Samuel Hahnemann formulierte, basierend auf zahlreichen Versuchen, das Ähnlichkeitsgesetz: Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt.

Wie das Ähnlichkeitsprinzip funktioniert, lässt sich an Hand der Brennessel (Urtica urens) erklären. Nach Hautkontakt mit der Brennessel bilden sich vorübergehend Quaddeln, begleitet von Juckreiz und Brennschmerz. In homöopathischer Zubereitung verabreicht, heilt die Brennessel Nesselsucht und ähnliche Hautausschläge.